ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
15.11.2018
Auf die Anstoßzeiten achten
04.11.2018
Ergebnisse von heute
30.10.2018
Neue Anfangszeiten
29.10.2018
4 Punkte am Stadtgarten
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  25.09.2009 - Wochenende: Tabellenspitze erringen – Tabellenende verlassen  
   
 
Ganz unterschiedliche Ansätze haben die verschiedenen Teams des ESV Herne am letzten September-Wochenende, am dem lediglich die U 17 I spielfrei ist.

Eine so schnell vermutlich nicht wieder kommende Gelegenheit, die Tabellenführung ihrer Gruppe zu erobern, hat am Samstag (15:00 Uhr) die U 17 II von Ralf Hinz und Dirk Reinhold. Nachdem die Truppe in der vergangenen Woche den erwarteten zweistelligen Sieg über Erle »einfuhr« und damit das einzige ESV-Team war, das drei Punkte holen konnte, winkt nur eine Woche später der »Platz an der Sonne«. Grund dafür ist die Absage des Spiels zwischen den ungeschlagenen Mannschaften des VfL Gladbeck und von Victoria Habinghorst.

Mit einem »Dreier« beim noch punktlosen SV Horst 08 könnte unsere U 17 II, die dann allerdings schon zwei Spiele mehr gemacht hat als die beiden bislang vor ihr platzierten Mannschaften, an Gladbeck und Habinghorst vorbei ziehen und mit zwölf Punkten die Führung übernehmen. Theoretisch reicht sogar schon ein Punkt, praktisch wollen wir das allerdings nicht hoffen, denn nachdem sich Horst in den beiden bisherigen Spielen als eine ähnlich offene »Schiessbude« präsentierte wie Erle, wäre alles andere als ein klarer Sieg schon eine Blamage.

Unbedingt punkten muss auch die U 15 nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und einer weiteren 0:7-Pleite beim Spiel Mitte der Woche bei Horst 08. Der Gast, der sich am Samstag um 13:30 Uhr am Stadtgarten vorstellt, ist allerdings der BV Horst-Süd und nicht einmal ansatzweise so stark wie der Lokalrivale. In den bisherigen fünf Spielen ist es dieser Mannschaft noch nicht gelungen, ein Tor zu erzielen, dagegen musste die Torhüterin den Ball schon 45 (!) Mal aus dem Netz holen. Wenn wir gegen eine solche Mannschaft nicht bestehen können, gegen wen dann??

Am Start sind am Samstag auch noch die F-Junioren, die um 11:45 Uhr die Kräfte mit der ersten Mannschaft von Westfalia Herne messen, und das Altliga-Team, das ein Auswärtsspiel in Recklinghausen beim FC Leusberg zu absolvieren hat.

Im Zusammenhang mit der Bundestags-Wahl am Sonntag wird häufig von einer »Richtungswahl« gesprochen, für die erste Damen-Mannschaft des ESV Herne steht in der Landesliga dagegen ein »Sechs-Punkte-Richtungs-Spiel« auf dem Programm. Nach fünf Niederlagen in Folge ist die Nareyka-Elf auf dem letzten Tabellenplatz angekommen. Die Gründe für die bisherigen Misserfolge sind vielfältig und werden sich bis zum Sonntag sicher nicht alle beseitigen lassen, aber mit dem TuS Dortmund-Rahm kommt nicht nur ein »alter Bekannter«, sondern auch ein in ähnlich prekärer Lage befindlicher »Nachbar« zum Stadtgarten.

Ein Sieg in fünf Spielen ist auch nicht gerade das, was man als »Erfolgsbilanz« umschreiben kann. Deshalb heißt auch hier die Frage: Wenn nicht gegen dieses Team, wann sollen wir dann endlich die ersten Punkte einfahren? Die Mannschaft ist sich garantiert des Ernstes der Lage bewusst, wenn man auf Dauer »da unten« rauskommen will, muss dieses Spiel einfach gewonnen werden. Die Mannschaft um Sabrina Steinbusch hofft jedenfall auf stimmgewaltige Unterstützung.

Ein bisschen besser sieht es nach dem Sieg im Nachholspiel am Mittwoch für die zweite Damen-Mannschaft aus. Sie empfängt bereits um 13:00 Uhr die Mannschaft von DJK Victoria Habinghorst, die zwar momentan in der Tabelle noch hinter den Hernerinnen stehen, allerdings zwei Spiele weniger gemacht haben. Zwei Siege und ein Unentschieden bei einer Niederlage sprang für die Castroperinnen bislang heraus, eine Bilanz, die nach dem Sonntag-Spiel dann hoffentlich »ausgeglichen« sein wird. Schwer wird die Aufgabe für die ESV-Damen aber allemal.

Anspruchsvolle Auswärts-Aufgaben haben die beiden Herren-Mannschaften jeweils beim Spielclub Röhlinghausen e.V. zu lösen. Die »Erste« trifft auf einen Gegner, der in den bisherigen sieben Meisterschaftsspielen schon 31 Mal ins gegnerische Tor getroffen hat und dabei fünf Mal siegreich war. Dagegen hat die Zweite es mit einer absolut »ausgeglichenen« Mannschaft zu tun, die je drei Mal gewann und verlor und im siebten Spiel ein Unentschieden erzielte. Mit 19:19 ist auch das Torverhältnis der Gastgeber ausgeglichen. Ein »Pünktchen« beim direkten Tabellennachbarn sollte aber möglich sein.