ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
19.02.2018
Meisterschaftsspiel
18.02.2018
Gelungener Vorbereitungsabschluß
17.02.2018
Letztes Freundschaftsspiel
05.02.2018
Auswärtsspiel in Ückendorf
   » Alle Meldungen   
Freitags-Treff
im Vereinsheim ab 17.00 Uhr
Hier trifft sich der Verein
um bei kühlen Getränken und Gesprächen die Welt zu retten!?

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  24.02.2010 - ESV Damen,mehr Licht als Schatten gegen Seppenrade und Arminia Ickern  
   
 
In einem guten Spiel übernahm Seppenrade von Beginn an die Initiative und hatte deutlich mehr Spielanteile. Trotzdem gelang es dem ESV Team in der 11. Minute durch einen tollen Treffer von Nina Jäschke mit 1:0 in Führung zu gehen.


Doch Seppenrade glich in der 45 Minute verdient zum 1:1 aus.
In der zweiten Hälfte und nach einigen wechseln übernahm jetzt das ESV Team das Spiel und drängte Seppenrade in die eigene Hälfte. Noch vor einem halben Jahr traf man ebenfalls in einem Testspiel aufeinander und da unterlagen die Damen vom ESV Herne mit 0:5 das sollte jetzt natürlich anders werden.


In der 58. Minute schickte Aileen Schneider mit einem Mustergültigen Zuspiel Yenigül Yalta auf reisen und die konnte endlich ihren ersten Treffer für ESV Herne markieren, 2:1.
Trotzdem reichte es am Ende nicht für einen Sieg, obwohl es in der zweiten Halbzeit verdient gewesen wäre. Seppenrade drehte das Spiel und gewann am Ende mit 2:3.


„ Wir haben einiges getestet und in den letzten 15 Minuten mit einer Viererkette gespielt, das hat uns auf die Verliererstraße gebracht, aber es heißt nicht umsonst Testspiel und bei zwei Spielen in einer Vorbereitung muss man schauen das man einiges ausprobiert“!


Es spielten:
Kathrin Heine ( 45. Tina Sartorius ), Laura Raddy, Tanja Wolff ( 45. Denise Grabowski ), Anika Schneider, Gina Schwesig ( 45. Aileen Schneider ), Manuela Endberg ( 45. Banu Bayrak ), Yenigül Yalta, Nina Jäschke, Sabrina Steinbusch ( 75. Manuela Endberg ), Luisa Rotondaro, Nathalie Waschhof.
 
 
Einen Tag später Montag 22.02.2010 um 20:00 Uhrtraf unser Team auf den Bezirksligisten SC Arminia Ickern und konnte da auch den ersten Sieg verbuchen.


Stürmerin Laura Raddy hatte hier einen sehr guten Tag und erzielte in den ersten 30 Minuten einen Lupenreinen Hattrick ( 1, 14, 25 ) zur 3:0 Führung. Armina Ickern verkürzte nach einem Deckungsfehler noch vor der Pause auf 3:1, was auch gleichzeitig die Halbzeitpause bedeutete.


Im zweiten Durchgang konnte das ESV Team noch zwei Mal treffen. In der 63. Minute erzielte Luisa Rotondaro nach feiner Vorarbeit von Nina Jäschke, per Kopf das 4:1 und in der 75. Minute konnte Spielführerin Sabrina Steinbusch ebenfalls nach Vorarbeit durch Nina Jäschke per Kopf das 5:1 markieren.


„ Wir haben bei sehr schlechtem Wetter einen guten Ball gespielt und kamen nie in Gefahr, der Sieg ist verdient aber nicht entscheidend“!


Es spielten:
Kathrin Heine ( 45. Tina Sartorius ), Nathalie Waschhof ( 75. Patrizia Mikolajczyk ), Annika Wolf, Stina Tonnscheidt ( 45. Anika Schneider ), Aileen Schneider ( 45. Janina Grzeszik ), Manuela Endberg ( 45. Sabrina Steinbusch ), Patrizia Mikolajczyk ( 45. Luisa Rotondaro ), Banu Bayrak, Yenigül Yalta ( 45. Ferdane Sahin ), Laura Raddy, Nina Jäschke