ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
17.09.2018
Spiele am 23.09.2018
16.09.2018
Sieg mit 10 Mann
13.09.2018
Seniorenspiele
11.09.2018
DFB Regeln 2018
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  09.05.2010 - U17 bleibt in der Bezirksliga,grosser Schritt für die Frauen zum Klassenerhalt  
   
 
Die U 17 des ESV Herne spielt auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga.Mit einem 7:0 Auswärtssieg bei Eintracht Grumme wurden auch letzte Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Auch die 1. Frauenmannschaft konnte mit 3:1 in Grumme gewinnen und benötigt somit nur noch einen Sieg aus den letzten drei Spielen, um die Landesliga zu erhalten.

Von Beginn an nahmen die Hernerinnen das Heft in die Hand und erspielten sich eine deutliche räumliche Überlegenheit.Torchancen blieben jedoch zunächst Mangelware, da der letzte Pass zu unpräzise gespielt wurde. In der 17. Spielminute konnte sich Sabrina Steinbusch auf der linken Seite endlich einmal durchsetzen und wurde von der Torhüterin zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelmeter verwandelte Nina Jäschke zum 0:1. Bis zur Pause hätte der ESV diese Führung ausbauen können bzw.müssen, jedoch wurden auch klare
Torchancen nicht genutzt und es ging mit einer knappen Pausenführung in die Kabine.
 
 
Nach dem Wechsel das gleiche Bild, der ESV im Vorwärtsgang, jedoch wurde die optische Überlegenheit nicht zu weiteren Toren genutzt. Und wie es in solchen Fällen häufiger so ist, sollten sich die vergebenen Chancen rächen. In der 57.Minute konnte sich eine Bochumer Stürmerin durchsetzen und wurde im Strafraum gefoult. Der Elfmeter wurde verwandelt und es stand 1:1.

Jetzt aber zeigen die ESV Damen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Der Druck wurde nochmals erhöht und Grumme konnte sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien.In der 72.Minute dann der verdiente Lohn. Nina Jäschke nahm sich ein Herz und traf aus 20 Metern in die linke untere Ecke zum beim Gästeanhang vielumjubelten 1:2.

Als dann Luisa Rotondaro knappe fünf Minuten später zum 1:3 nachlegte, stand der ESV als Sieger fest und hat somit gleichzeitig einen riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Mit einem Sieg im Nachholspiel am kommenden Donnerstag (13:00 Uhr) kann die Landesliga gehalten werden.