ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
19.02.2018
Meisterschaftsspiel
18.02.2018
Gelungener Vorbereitungsabschluß
17.02.2018
Letztes Freundschaftsspiel
05.02.2018
Auswärtsspiel in Ückendorf
   » Alle Meldungen   
Freitags-Treff
im Vereinsheim ab 17.00 Uhr
Hier trifft sich der Verein
um bei kühlen Getränken und Gesprächen die Welt zu retten!?

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  22.09.2010 - Daniela Ließem kehrt zurück nach Herne  
   
 
Auf jeden Fall zum Teil. Denn die gebürtige Hernerin wird das Trainer – Team beim ESV Herne einmal wöchentlich verstärken und sich gezielt um die U13 Juniorinnen kümmern.

Daniela Ließem spielt derzeit bei keinem geringeren Club als dem FCR Duisburg 2001 und schnürt dort die Fußballschuhe für die 2. Mannschaft ( 2. Bundesliga ). In ihrer Jugend spielte Daniela lange Zeit für die SG Wattenscheid 09 und das sehr erfolgreich. Nicht nur viele Meistertitel konnte sie auf ihren Weg mitnehmen sondern auch gleich zwei Teilnahmen bei der Deutschen Meisterschaft der U17 Juniorinnen. Spiele gegen FC Bayern München, 1.FFC Frankfurt oder Turbine Potsdam standen dort regelmäßig auf dem Programm.

Ihr größter Erfolg aber sicher ist die Teilnahme bei bisher 5 Länderspielen der DFB U17 Juniorinnen und dem Gewinn des Nordic Cups 2008.


Jetzt wird sie an der Seite von Damen – Trainer Mike Nareyka die U13 Juniorinnen in die richtige Bahn lenken.

„ Ich habe die Mannschaft noch nicht gesehen, aber in den vergangenen zwei Jahren hat sich einiges getan hier in Herne, die 1. Frauenmannschaft hat sich stark verbessert im letzten Jahr, da braucht man zusätzlich einen starken Unterbau um auf Jahre Konkurrenzfähig zu sein“, erklärte Daniela Ließem.

„ Wir freuen uns riesig ein großes Talent des deutschen Frauenfußballs in unserem Trainer – Team begrüßen zu dürfen, das ist ein Glücksfall und sicher großer Schritt in die richtige Richtung. Was mich am meisten freut ist, dass Danny auf uns zu kam“, fügte Mike Nareyka hinzu.


Wir wünschen Daniela Ließem viel Glück und Erfolg in ihrer Zukunft und das nicht nur als Trainer Kollegin!