ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
17.04.2018
Auswärtsspiel
12.04.2018
Heimspiel
08.04.2018
Punkte bleiben am Stadtgarten
06.04.2018
Vorstandswahlen
   » Alle Meldungen   
Unser Vereinsheim ist für alle Mitglieder offen.
Jeden Freitag ab 17.00 Uhr
sind alle zu kühlen Getränken und interessanten Gesprächen eingeladen.
Auch die Eltern unserer Junioren sind herzlich eingeladen.

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  25.10.2010 - Drei Spiele-neun Punkte  
   
 
Erfolgreiches Wochenende für den ESV. Alle Mannschaften, die im Einsatz waren, konnten ihre Spiele gewinnen.

Unsere 2. Frauenmannschaft behielt im Derby beim FC Herne die Oberhand und gewann mit 0:2. In einem durchschnittlichen, von beiden Seiten fair geführten Kreisligaspiel waren die ESV Frauen zunächst spielbestimmend und gingen früh durch Yenigül Yalta mit 0:1 in Führung (10.). Angriffe des FC Herne wurden durch die gut stehende Abwehr bereits frühzeitig abgefangen so dass für das ESV-Tor zunächst keine Gefahr bestand. Die Chance, kurz vor der Halbzeit auf 0:2 zu erhöhen wurde knapp verpasst und so ging es mit einem knappen 0:1 in die Kabine.

 
 
Die ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeberinnen dann optisch präsenter und kamen vor allem über die Außenpositionen dem ESV Strafraum immer wieder gefährlich nahe. Mit einer tollen Reaktion gegen FC Stürmerin Janine Kuhn, die frei vor dem Tor auftauchte, hielt Torfrau Denise Grabowski die Führung fest. Dies war die beste Chance des Spieles und zeitgleich der Weckruf für die ESV Defensive, die fortan wieder konzentrierter wirkte und keine weiteren Torchancen zuließ. Die Entscheidung dann knappe 10 Minuten vor Schluss. Einen von Tanja Wolff getretenen Freistoß verwertete Spielführerin Ramona Werner(Archivbild) zum 0:2 Endstand. Ein insgesamt verdienter Sieg für die ESV Frauen, da die sich bietenden Chancen konsequenter genutzt wurden.
 
 
Keine Probleme hatte die 2. Herrenmannschaft mit Adler Rauxel, die mit 5:0 bezwungen wurden. Lediglich die mangelnde Chancenauswertung müssen sich die Jungs vom Stadtgarten ankreiden lassen, ein höherer Sieg wäre möglich gewesen.

Das Spiel gedreht und drei Punkte eingefahren hat die 1. Mannschaft. Die Zweitvertretung des TSK Herne ging zunächst mit 0:1 in Führung, ehe der eingewechselte David Kulla mit zwei Treffern den Sieg sicherte. Somit hält der ESV Anschluss an das obere Tabellendrittel.