ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
15.11.2018
Auf die Anstoßzeiten achten
04.11.2018
Ergebnisse von heute
30.10.2018
Neue Anfangszeiten
29.10.2018
4 Punkte am Stadtgarten
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  21.02.2011 - Landesliga: ESV verliert Heimauftakt, Klassenunterschied wird deutlich  
   
 
Der ESV Herne hat auch das zweite Spiel im Jahr 2011 verloren. Gegen den Spitzenreiter Spvg Berghofen wurde vor allem in Hälfte eins ein regelrechter Klassenunterschied deutlich.

Oftmals hatte man das Gefühl, die Gäste hätten drei oder vier Spielerinnen auf dem Feld. Berghofen war in allen Belangen überlegen und ging bereits nach 50 Sekunden aufgrund eines Abspielfehlers in der ESV-Defensive mit 0:1 in Führung. Diese Führung wurde bis zur Halbzeit auf 0: ausgebaut, auch weil die ESV-Frauen vor allem läuferisch nicht ansatzweise mithalten konnten. Einzig Torhüterin Kyra Kuntz (siehe Archivbild,rechts) verhinderte mit einigen guten Paraden einen noch höheren Pausenrückstand.
 
 
Nach dem Seitenwechsel merkte man den Hausherrinnen an, dass sie sich mit einer so hohen Klatsche nicht abfinden wollten. Die Zweikämpfe wurden nun aggressiver bestritten und auch die Laufbereitschaft war um einiges höher als in Durchgang eins. Und da Berghofen einen Gang zurückschaltete, ergaben sich zwangsläufig einige Tormöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Die Gäste beschränkten sich aufs Kontern und konnten zwei dieser Gegenstöße auch noch in Torerfolge ummünzen, so dass am Ende eine, gerade aufgrund der ersten Halbzeit auch in dieser Höhe verdiente, 0:6 Niederlage zu Buche stand.

„ Mit der Leistung in der zweiten Halbzeit bin ich zufrieden, mit der der ersten ganz und gar nicht. Wir müssen uns deutlich steigern, um wieder an die guten Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen zu können“, so die kritischen Worte von ESV Trainer Mike Nareyka.




 
 
Es spielten: Kuntz; Nispel; Mikolajczik; Wolf; Waschhof; Kirsch; Schneider; Özcan; Rotondaro; Steinbusch (81. Keck); Bayrak

Torfolge: 0:1 (1.)
0:2 (8.)
0:3 (24.)
0:4 (39.)
0:5 (78.)
0:6 (85.)