ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
19.02.2018
Meisterschaftsspiel
18.02.2018
Gelungener Vorbereitungsabschluß
17.02.2018
Letztes Freundschaftsspiel
05.02.2018
Auswärtsspiel in Ückendorf
   » Alle Meldungen   
Freitags-Treff
im Vereinsheim ab 17.00 Uhr
Hier trifft sich der Verein
um bei kühlen Getränken und Gesprächen die Welt zu retten!?

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  28.03.2011 - Eine gute Hälfte reicht nicht: SV Oesbern-ESV Herne 3:1 (0:1)  
   
 
Trotz insgesamt guter Leistung kehrten die Frauen des ESV Herne mit leeren Händen aus dem Sauerland zurück. Beim Gastspiel in Oesbern stand am Ende eine 1:3 Niederlage zu Buche.

Die Gäste waren von Beginn an spielbestimmend und gingen verdientermaßen durch einen Fernschuss von Banu Bayrak (19.) mit 1:0 in Führung. Bis zur Pause sollten zwar keine weiteren Treffer mehr fallen, die ESV-Elf überzeugte jedoch mit flüssigem Kombinationsspiel und hätte durchaus höher führen können.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gastgeberinnen zunehmend mit aggressiver, harter Spielweise, die von der offensichtlich überforderten Schiedsrichterin nicht geahndet wurde. Da der Spielfluss der Hernerinnen dadurch nachhaltig gestört wurde, konnte Oesbern die Begegnung innerhalb von zehn Minuten drehen. Bei beiden Toren war der ESV aufgrund von notwendig gewordenen Verletzungsbehandlungen in Unterzahl. Der ESV hatte danach noch einige gute Chancen zum Ausgleich, der dritte Oesberner Treffer kurz vor Schluss besiegelte jedoch die unglückliche Niederlage.
„Beiden Gegentreffern gingen klare Foulspiele voraus. Ich möchte trotzdem nicht sagen, dass Oesbern unverdient gewonnen hat, da es dem Schiedsrichter obliegt, so etwas zu unterbinden. Die Unparteiische hatte sicher nicht ihren besten Tag!“, so ein verärgerter ESV Coach Mike Nareyka nach dem Spiel.

 
 
Es spielten: Kuntz; Waschhof; Nispel; Karagel; Keck; Steinbusch; Bayrak; Yalta; Rotondaro; Özcan; Tabak

Torfolge: 0:1 Bayrak (19.)
1:1 (56.)
2:1 (64.)
3:1 (87.)