ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
19.02.2018
Meisterschaftsspiel
18.02.2018
Gelungener Vorbereitungsabschluß
17.02.2018
Letztes Freundschaftsspiel
05.02.2018
Auswärtsspiel in Ückendorf
   » Alle Meldungen   
Freitags-Treff
im Vereinsheim ab 17.00 Uhr
Hier trifft sich der Verein
um bei kühlen Getränken und Gesprächen die Welt zu retten!?

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  04.04.2011 - Herren Kreisliga B 2: DJK Bickern Wanne-ESV Herne 0:2  
   
 
Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen wollte die Murawa-Elf bei Bickern Wanne unbedingt gewinnen.
Obwohl man auf mehrere Spieler verzichten musste, hatte der ESV das Spiel von Beginn an im Griff. Dieses konnte man von dem sehr schwachen Schiedsrichter nicht behaupten. In der 10 Minute verweigerte er dem ESV, nach einem klaren Foul an Christian Holtkamp, den fälligen Strafstoß. Auch in der Folgezeit unterband er in keinster Weise das überharte einsteigen von Bickern Wanne. In der 28. Minute dann die Gästeführung. Nach einer tollen Kombination über Ali Chahine und Sedat Teymuroglu, war es „Oldie“ Ralf Piorr (Archivbild), der vollstreckte. Dies blieb auch bis zur Halbzeit der einzige spielerische Höhepunkt dieser Partie.
 
 
Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Mit übertriebener Härte versuchte Bickern dem ESV den Schneid abzukaufen. Darunter litt der Spielfluss und die ESV-Akteure waren eher darauf bedacht, nicht verletzt zu werden. In der 80. Minute dann die Entscheidung. Nach schöner Flanke von Mirco Keuchel, war es Sedat Teymuroglu, der mit dem Kopf vollstreckte. In den letzten 10 Minuten versäumte der ESV das Ergebnis noch höher zu gestalten und so blieb es bei dem verdienten 0:2.
Trainer Murawa: „Das was sich der ein oder andere Spieler von Wanne erlaubt hat, hatte mit Fußball nicht mehr viel zu tun. Leider war der schwache Schiedsrichter nicht in der Lage meine Spieler zu schützen und ich bin froh dass keiner ernsthaft verletzt wurde.“


Aufstellung ESV: Preuß; Bouamara; Wiedermann; Okaytekin; Keuchel; Piorr (58. Ganitta); Fischer; Zinke; Holtkamp ( 85. Elmir ); Teymuroglu ( 90. Kuhr ); Ali Chahine

Torfolge:
0:1 Piorr (28.)
0:2 Teymuroglu (80.)