ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
17.04.2018
Auswärtsspiel
12.04.2018
Heimspiel
08.04.2018
Punkte bleiben am Stadtgarten
06.04.2018
Vorstandswahlen
   » Alle Meldungen   
Unser Vereinsheim ist für alle Mitglieder offen.
Jeden Freitag ab 17.00 Uhr
sind alle zu kühlen Getränken und interessanten Gesprächen eingeladen.
Auch die Eltern unserer Junioren sind herzlich eingeladen.

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  25.04.2011 - Frauen-Kreispokal: ESV zieht ins Finale ein!  
   
 
Ergebnis von Montag, dem 25.04.2011:

Fortuna Herne-ESV Herne 3:5 (3:1)

In einer spannenden, kämpferisch hochwertigen Partie konnten die Frauen des ESV Herne vor ca. 200 Zuschauern am Ende mit 5:3 gewinnen und zogen alles in allem verdientermaßen in das Kreispokalfinale ein.

Die Begegnung nahm von Beginn an Fahrt auf. Es waren noch keine drei Minuten gespielt, da stand es bereits 1:1. Die Gästeführung durch Aileen Schneider (1.) konnte Fortuna Herne kurz danach ausgleichen, knappe fünf Minuten später gingen die Gastgeberinnen nach einem Freistoß gar mit 2:1 in Führung. Durch einen Fehler von ESV-Torfrau Kyra Kuntz konnte der Bezirksligist in Minute 24 auf 3:1 erhöhen. Dieser Spielstand hatte dann über den Seitenwechsel bis zur 68. Spielminute Bestand.



 
 
Der ESV war zwar bis dorthin die spielbestimmende Mannschaft, wirkte aber zu nervös im Spielaufbau und nahm die Zweikämpfe nicht richtig an, so dass bis hierhin die Fortunen-Führung absolut in Ordnung ging. Diana Nispel konnte dann im Anschluss an einen Freistoß auf 2:3 verkürzen. Ab diesem Zeitpunkt waren dann die Gäste klar am Drücker, für den Ausgleich musste jedoch erneut eine Standardsituation herhalten. Hasret Özcan versenkte einen Freistoß aus halbrechter Position genau in den Winkel(81.). Ein Traumtor! In den letzten 10 Minuten versuchte der ESV alles, um das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden, hatte aber bei einem Lattenknaller aus über 20 Metern auch das Glück auf seiner Seite. Kurz vor Schluss(88.) war es dann die eingewechselte Nina Jäschke, die die 4:3 Gästeführung und damit die Endscheidung erzielte. Fortuna warf danach noch einmal alles nach vorne, der ESV konnte die brenzligen Situationen jedoch schadlos überstehen und in der Nachspielzeit einen schnellen Konter durch Luisa Rotondaro zum 3:5 Endstand verwerten.

ESV Trainer Mike Nareyka war nach der Begegnung sehr erleichtert: "Es war das erwartet schwere Spiel. Fortuna Herne war ein gleichwertiger Gegner, dennoch geht der Sieg aufgrund der letzten halben Stunde für uns in Ordnung. Meine Mannschaft hat sich nie aufgegeben, dafür gebührt ihr ein Kompliment!"
 
 
Es spielten: Kuntz; Waschhof; Nispel; Mikolajczyk; Schneider; Bayrak; Keck (42. Jäschke); Wolf; Özcan(90+2 Tabak); Steinbusch(90. Karagel); Rotondaro

Torfolge: 0:1 Schneider (1.)
1:1 (3.)
2:1 (8.)
3:1 (24.)
3:2 Nispel (68.)
3:3 Özcan (81.)
3:4 Jäschke (88.)
3:5 Rotondaro (90+3)