ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
15.10.2018
Seniorenspiele am 21.10.2018
08.10.2018
Seniorenspiele am 14.10.18
26.09.2018
Meisterschaftsspiele
17.09.2018
Spiele am 23.09.2018
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  09.05.2011 - ESV Herne-SV Sodingen II 1:0 – "Lucky Punch" nach 9 Minuten  
   
 
Der ESV Herne hat sich in der Kreisliga B2 im Kampf um Platz 6 gegen den direkten Konkurrenten aus Sodingen durchgesetzt. Die Murawa-Elf dominierte die Partie über weite Strecken, allerdings ohne dabei zu glänzen. Entschieden wurde die Partie schon nach 9 Minuten durch ein 50-Meter-Tor von Sebastian Ganitta(Foto).

Als er seinen Kopf hob und sah, dass der Torwart des SVS zu weit vor seinem Kasten stand packte Sebastian Ganitta die rechte Klebe aus und semmelte den Ball per Drop-Kick aus der eigenen Hälfte in den linken Winkel des gegnerischen Gehäuses – unhaltbar! Tor des Monats, Tor des Jahres, vielleicht Tor des Jahrzehnts!?

 
 
Sicherlich hätte der Treffer des ESV-6ers Chancen auf alle diese Titel gehabt, wenn es nicht eigentlich ein missglückter Diagonalball gewesen, der Ball ihm auch noch auf dem holprigen Platz versprungen und der Torhüter der Sodinger nicht zu allem Übel auch noch weggerutscht wäre... Egal, Tor ist Tor. Und aus 50 Metern trifft man schließlich nicht oft.

In der Folge haben die Zuschauer eine faire Partie ohne große Höhepunkte gesehen. Für beide Mannschaften ging es darum den guten Tabellenplatz zu bestätigen - Und das lieber auf dem 6., als auf dem 7. Rang. Dazu musste allerdings ein Sieg her. Von dem war der SVS nach dem Gegentreffer aber meilenweit entfernt. Die Grün-Weißen kamen nur über Standardsituationen vor das Tor der Eisenbahner. ESV-Torwart Thomas Preuß – der am Sonntag nicht seinen besten Tag erwischt hatte - musste aber nur selten eingreifen.

Auf dem trockenen Platz kam es dann noch zu einem skurrilen Höhepunkt: Nach einem schnellen Angriff waren die beiden ESV-Spitzen Kulla und Teymuroglu plötzlich frei vor dem Tor von SVS-Keeper Kevin Schmidt. In einer dichten Staubwolke haben sie es aber nicht fertig gebracht den Ball klar erkennbar hinter die Linie zu bringen. Der Schiedsrichter hat vermutlich ähnlich wenig gesehen, wie Spieler und Zuschauer und entschied dementsprechend nicht auf Tor.

Mit drei Wechseln in der zweiten Halbzeit stellte Jörg Murawa seine Mannschaft zugunsten einer verstärkten Defensive um – und das machte sich am Ende mit dem Sieg ohne Gegentreffer auch bezahlt.

Der ESV konnte mit dem Dreier den guten 6. Rang sichern und ist jetzt 4 Punkte vor der 2. Mannschaft des SV Sodingen. Nächste Woche geht es für den ESV zum Tabellenletzten nach Ickern, der SVS trifft zu Hause auf Leone.
 
 
Aufstellungen
ESV: Preuß – Okaytekin, Bouamara, Wiedermann – Demir, Ganitta (70. Fischer), Piorr, Holtkamp (55. Zinke) – Chahine (83. Keuchel) – Kulla, Teymuroglu
SVS: Schmidt – Töpfer, Gatz, Hensing – Borzestowski, Colomo, Baghile, Gasnjan, - Görgülü – Theilen, Raatz