ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
17.09.2018
Spiele am 23.09.2018
16.09.2018
Sieg mit 10 Mann
13.09.2018
Seniorenspiele
11.09.2018
DFB Regeln 2018
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  24.05.2011 - Schlecht gespielt und doch gewonnen  
   
 
Herren Kreisliga B: ESV Herne- Sportfreunde Wanne-Eickel II 2:0

Bereits in der 7. Spielminute ging die Murawa Elf nach schönem Pass von David Kulla durch Ali Chahine in Führung. Ein so frühes Tor sollte eigentlich Sicherheit geben, beim ESV war es an diesem Sonntag jedoch anders. Wie in der Vorwoche, wollte man das Spiel locker über die Bühne bringen. Doch die junge Wanner Mannschaft hatte etwas dagegen und kam zu der ein oder anderen Tormöglichkeit. Doch mit etwas Glück überstand der ESV die Wanner Drangperiode und hätte die Führung ausbauen müssen. Doch weder Ralf Piorr noch Ali Chahine konnten die Chancen nutzen. So ging man mit der knappen Führung in die Halbzeit.
 
 
In der Kabine fand Trainer Murawa wohl die richtigen Worte, denn in der zweiten Halbzeit, zeigte seine Elf ein ganz anderes Gesicht. Jetzt erspielte sich der ESV eine Chance nach der anderen, doch der Ball wollte nicht ins gegnerische Tor. So dauerte es bis zur 80 Minute ehe das Spiel entschieden wurde. Mirco Keuchel eroberte in der eigenen Hälfte den Ball, überbrückte mit einem Solo das ganze Mittelfeld, spielte auf rechts Mifail Krasniqi frei, um dann dessen Flanke zum 2:0 zu verwerten. Ein wirklich sehenswertes Tor des Manndeckers!

Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff.

 
 
Trainer Murawa: "Man merkt es geht dem Saisonende zu und ich musste in der Halbzeit schon etwas lauter werden. Spielerisch war es nicht so gut, aber was zählt sind die 3 Punkte."



Aufstellung: Preuß, Bouamara(23 min. Krasniqi), Okaytekin(69 min. Kuhr), Keuchel, Ganitta, Holtkamp, Piorr, Zinke, Teymuroglu(87 min. Akkar), Ali Chahine, Kulla