ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
18.11.2018
Schiedsrichter - nein Danke
15.11.2018
Auf die Anstoßzeiten achten
04.11.2018
Ergebnisse von heute
30.10.2018
Neue Anfangszeiten
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  18.10.2011 - Starke Defensivleistung führt zum ersten Heimsieg  
   
 
Zu oft sind die Hernerinnen in dieser Saison für eine gute spielerische Leistung nicht belohnt worden, so dass Trainer Mike Nareyka für die Begegnung gegen die bisher ungeschlagenen Gäste eine andere Marschroute vorgab: „Wir wollten vor allem sicher stehen und nichts zulassen, auch wenn dadurch die Offensive zu kurz kommen sollte!“, lautete die taktische Ausrichtung des Coaches. Und die Mannschaft setzte diese Vorgaben perfekt um, spielte sehr defensiv und konnte die Bochumerinnen erfolgreich vom Tor weghalten. In Minute 17 dann ein richtiger Hammer. Hasret Özcan(Bild) konnte einen Freistoß aus über 30 Metern zur 1:0 Führung in den Winkel setzen.

Auch nach dem Treffer änderte sich nichts am Spielverlauf. Der VFL war zwar vor allem in der zweiten Hälfte feldüberlegen, konnte sich jedoch keine zwingenden Torchancen erspielen. Bezeichnenderweise musste ESV-Torhüterin Yenigül Yalta im zweiten Durchgang lediglich einen Schuss abwehren, ansonsten war für die Gäste spätestens am Sechzehnmeterraum Schluss. Da auch der ESV seine wenigen Kontermöglichkeiten nicht nutzte, blieb es am Ende bei einem spielerisch zwar nicht schönen, aber dennoch verdientem 1:0 Sieg für das Team vom Stadtgarten. Das sah auch der Trainer so: “ Bisher haben wir immer versucht nach vorne zu spielen und sind dafür bestraft worden. Heute haben wir den Gegnern den Spielaufbau überlassen und wurden belohnt. Kompliment an die Mannschaft für taktisch sehr gute Leistung!“, so Nareyka nach der Begegnung.

Es spielten: Yalta; Waschhof; Bayrak; Karagel; Özdemir; Tabak; Ludwig; Engwer (78. Endberg); Özcan; Keck; Temel

Torfolge: 1:0 Özcan (17.)