ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
14.12.2018
Wieder abgesagt
08.12.2018
Platz gesperrt
03.12.2018
Letztes Spiel des Jahres 2018
30.11.2018
Vorweihnachtszeit
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  14.11.2011 - ESV Frauen lassen Punkte liegen  
   
 
Eine gute Halbzeit war nicht ausreichend. Gegen den FC Ebenau reichte es für die Fußballerinnen des ESV Herne nur zu einem 1:1 Unentschieden.
Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Gäste, die immerhin 180 Kilometer Anreiseweg in Kauf nehmen mussten, das deutlich aktivere und bessere Team. Die frühe Führung (13.) ging somit bis zum Seitenwechsel auch vollkommen in Ordnung. Ebenau war dem zweiten Treffer deutlich näher als der ESV dem Ausgleich.

Im zweiten Durchgang wendete sich dann das Blatt. Nun waren die Gastgeberinnen die spielbestimmende Mannschaft, störten den Gegner früher und kamen zu einigen Torchancen. Der erlösende Ausgleichstreffer fiel jedoch erst in der 75. Minute, als Banu Bayrak einen schön getretenen Eckball per Kopf in die Maschen wuchtete. Banu Bayrak war es auch, die in der Schlussminute den Siegtreffer auf dem Fuß hatte, doch sie schloss ihren Alleingang auf das Ebenauer Tor überhastet ab und so blieb es bei der, aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten auch gerechten, Punkteteilung.
Trainer Mike Nareyka hatte nach dem Spiel Kritik vorzubringen, diese richtete sich aber nicht an seine Mannschaft:“Da muss eine Mannschaft wie Ebenau fast 200 Kilometer für ein Landesligaspiel fahren und in der Nachbargruppe spielen Teams wie z.B. der FFC Recklinghausen. Da fragt man sich schon, wer hier die Gruppeneinteilung vornimmt!“, so der Coach nach der Begegnung.
 
 
Es spielten: Reinhold; Waschhof; Rantzow; Endberg; Engwer; Ludwig; Özcan; Keck; Temel; Bayrak; Tabak

Torfolge: 0:1 (13.)
1:1 (75.) Bayrak