ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
19.02.2018
Meisterschaftsspiel
18.02.2018
Gelungener Vorbereitungsabschluß
17.02.2018
Letztes Freundschaftsspiel
05.02.2018
Auswärtsspiel in Ückendorf
   » Alle Meldungen   
Freitags-Treff
im Vereinsheim ab 17.00 Uhr
Hier trifft sich der Verein
um bei kühlen Getränken und Gesprächen die Welt zu retten!?

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  28.02.2012 - Vorbereitung der Senioren läuft auf vollen Touren  
   
 
Am Sonntag,den 19.02.2011 nahm die erste Mannschaft wieder das Training auf. Zur ersten Übungseinheit ging es mit 18 Spielern in die Soccerhalle nach Bochum. Leider gab es danach 2 verletzte Spieler zu beklagen.
Ercan Okaytekin hat sich eine Bänderverletzung zugezogen, muss aber hoffentlich nur ein paar mit dem Training aussetzen.
Schlimmer erwischt hat es Libero Dennis Przybylski der sich, nach einem Schuss an die Hand, eine Kahnbeinfraktur zugezogen hat und wohl länger Zeit ausfallen wird. Beiden von dieser Stelle gute Besserung und wir wollen euch bald wieder auf dem Platz sehen!
 
 
Vergangenen Mittwoch stand die erste Laufeinheit an und 11 Spieler machten sich auf den 5 Kilometer langen Rundkurs.
Diese überstanden alle mit etwas „Atemnot“, aber zum Glück unverletzt.

Auch personell hat sichim Winter einiges getan:
Leider hat sich zur Winterpause Torwart Daniel Fehrholz abgemeldet und hat damit eine große Lücke hinterlassen. Trainer Murawa ist aber zuversichtlich, Daniel in einem persönlichen Gespräch zum bleiben bewegen zu können.
2 neue und 2 „alte“ Spieler werden den Kader zur Rückrunde verstärken.
Mit Sebastian Teiser kommt ein junger Mittelfeldspieler von der DJK Falkenhorst.
Ebenfalls von der DJK Falkenhorst kommt Christian Engelbracht. Mit Christian kommt ein erfahrener Spieler zum ESV, der auch im Mittelfeld auf allen Positionen zu Hause ist.
Nach langer Verletzungspause starten Kai Wiedermann und Toufek Bouamara mit in die Vorbereitung auf die Rückrunde.
Mit diesen beiden Spielern hat Trainer Murawa wieder mehr Alternativen im Defensiv-Bereich.
Ungeklärt ist die Zukunft der Spieler Michel Töpfer und Brahim Agriffou, für die der Coach aber jederzeit eine Tür offen stehen lässt.