ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
17.04.2018
Auswärtsspiel
12.04.2018
Heimspiel
08.04.2018
Punkte bleiben am Stadtgarten
06.04.2018
Vorstandswahlen
   » Alle Meldungen   
Unser Vereinsheim ist für alle Mitglieder offen.
Jeden Freitag ab 17.00 Uhr
sind alle zu kühlen Getränken und interessanten Gesprächen eingeladen.
Auch die Eltern unserer Junioren sind herzlich eingeladen.

 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  21.08.2012 - Erfolgreicher Saisonauftakt-ESV Tabellenführer!  
   
 
Nach der sehr guten Vorbereitung war die Murawa Elf richtig heiß auf den Saisonstart gegen BW Baukau. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad, merkte man von Beginn an, dass jeder Meter zur Qual werden würde. So war das Tempo dementsprechend und man versuchte erst einmal einen Rhythmus zu finden. Nachdem der ESV schon die eine oder andere Chance liegen lassen hat, war es in der 16. Minute Christian „Engel“ Engelbracht, der für die ESV Führung sorgte. Nach schönem Zuspiel von Alaa Chahine, brauchte er nur noch den Fuß hinhalten. Knapp 10 Minuten später war es diesmal Alaa Chahine, der mit einem satten Linksschuss, auf 2:0 erhöhte. Jetzt lief das Spiel nur noch in einer Richtung. Obwohl Sedat Teymuroglu noch einen klaren Foulelfmeter neben das Tor setzte, reichte es vor der Halbzeit noch zum 3:0. „Sepp“ Zinke hämmerte in der 44 Minute einen Freistoß zum Halbzeitstand ins Netz. Nach der Pause das gleiche Bild. Die Murawa Elf stürmte und Baukau verteidigte. In der 57. Minute zog Alaa Chahine diesmal mit Rechts ab und schon stand es 4:0. Jetzt hatte das Spiel nur noch Trainingsspiel Charakter und Baukau kam nur noch selten über die Mittellinie. Nadir Demiralp erhöhte mit einen fulminanten Linksschuß auf 5:0, ehe Sedat Teymuroglu für den 6:0 Endstand sorgte. Er schloss die gute Vorarbeit von Ralf Piorr gekonnt ab.

Trainer Murawa: Bis auf die Verletzung von Christian „Klappi“ Holtkamp ein gelungener Saisonstart. Baukau war bei diesen Bedingungen, genau der richtige Gegner.



ESV: Andrzejewski, Piorr, Mirco Keuchel (46. Wiedermann), Rentzsch, Demir, Holtkamp (12. Przybylski), Zinke, Engelbracht, Alaa Chahine ( 62. Demiralp), Teymuroglu