ESV Logo
     . headerbild

  
Aktuelle Nachrichten    
15.10.2018
Seniorenspiele am 21.10.2018
08.10.2018
Seniorenspiele am 14.10.18
26.09.2018
Meisterschaftsspiele
17.09.2018
Spiele am 23.09.2018
   » Alle Meldungen   
Ehrenamt bei unserem ESV
Zur Unterstützung des Vorstandes und
aktiven Helfern suchen wir weitere Freiwillige für unterschiedliche Organisationsbereiche.


 Sponsoren und Partner:
   Impressum
   Copyright ESV Herne e. V. 2013

  12.10.2012 - Nachtrag v. 07.10.2012 ESV II schießt Rot Weiß Türkspor II auswärts mit 5:1 vom Platz  
   
 
Nach der starken Partie gegen Emscher Crange wollte die Zweite vom ESV endlich mal wieder einen Sieg einfahren.
Hierfür kam Rot Weiß Türkspor grade richtig, da sie ebenfalls eher schlecht gestartet sind.
Für die Mission „Drei Punkte“ bekam man wieder Verstärkung aus der ersten Mannschaft.
Sebastian Teiser und Ali Chahine sollten im Mittelfeld ordentlich Druck erzeugen und so den Ausfall von mehreren verletzten oder verhinderten Stammspielern kompensieren.
Und diesen Druck erzeugte der ESV II von Anfang an und konnte bereits in der 6. Minute das erste Tor feiern. Nach schöner Vorarbeit von Sebastian Teiser erzielte Spielertrainer Stefan Plancke mit einem schönen Schuss das 1:0.
Nach Ansicht der gegnerischen Spieler aber aus einer Abseitsposition, was sie dem guten Schiedsrichter Kelm verbal klar verdeutlichten. Dies ging dann nach einer erneuten Chance munter so weiter und so kam es, dass RWT nach knapp 10 Minuten nur noch mit 10 Mann weiterspielen durfte.
Um das Ganze nun etwas abzukürzen: Was sich bei diesem Spiel von Seiten des RWT II ergeben hat, war unter aller Würde! Grobe Fouls und verbale Unsportlichkeiten am laufenden Band. Daher hat sich wohl auch niemand gewundert, dass die Rot-Weißen zur Halbzeit nur noch mit 8 Mann auf dem Platz standen.
Bis dahin aber konnten sich noch mehrere Spieler in die Torschützenliste eintragen.
In der 10 Minute spielte Erhan Özdemir den Torwart aus und schob zum 2:0 ein.
In der 14 Minute gab es dann leider einen Abwehrfehler auf Seiten des ESV und der gegnerische Stürmer konnte mit einem Kamikaze-Schuss Torwart Strobel überwinden.
Das sollte aber die einzig gute RWT Chance des Spiels bleiben.
Die weiteren Torschützen:
Mehmet Bozkurt in der 24. Minute zum 3:1,
Stefan Plancke per eiskalt verwandeltem Foulelfmeter in der 35. Minute zum 4:1 und
Ali Chahine nach schönem Solo in der 40. Minute zum 5:1.
Das Spiel wurde dann in der Halbzeit auf Wunsch von RWT abgebrochen.

Mit einer solch guten Leistung sollte auch der nächste Dreier am kommenden Spieltag zuhause machbar sein.

 
 
Aufstellung:
Strobel – Bingol, Jäschke, Majchrzak , – Plancke, Chahine, Erata – Kumas, Bozkent, Teiser, – Özdemir